Über mich

Mein Name ist Akim Akhter, geboren 1987 und aufgewachsen in Mönchengladbach. Nach meiner Schulzeit fand ich sehr schnell einen Job, der mir Spaß machte. Die IT faszinierte mich schon immer als Kind und Jugendlicher. Also machte ich nach meiner Zeit bei der Bundeswehr eine Ausbildung als Fachinformatiker. In diesem Job fand ich sehr schnell meine Bestimmung. Mir machte der Umgang mit Menschen und die Beratung Spaß. So kam ich in das Consulting-Geschäft. Hier ging es primär um die Beratung. Parallel zu meinem Job, hatte ich immer eine große Reiselust. Daher war ich sehr oft unterwegs und bereiste über 20 Länder, in denen ich Urlaub machte. Doch irgendetwas fehlte immer - dieses Fernweh…. 

Die Reise...

Also beschloss ich für eine längere Zeit eine Auszeit zu nehmen. Ich packte meinen Rucksack, verkaufte mein Eigentum und meldete mich in Deutschland ab. Auf ging es ins Unbekannte. Auf jeder Reise wurden Pläne geschmiedet. Schnell musste ich feststellen, dass diese nach einem Monat bereits über Bord geworfen werden mussten. Doch das Bereisen von vielen weiteren Ländern und die Erlebnisse brachten mich zum Nachdenken. Viel Armut, Verschmutzung und Aufrichtigkeit erlebte ich durch die Reise in Asien. Die Verhältnisse waren von Land zu Land unterschiedlich, doch überall war ich herzlich willkommen.

Nach der Reise...

Nach fast einem Jahr war ich wieder zurück in Deutschland und beschloss weiter als IT-Consultant zu arbeiten. Doch eine Idee brachte ich von der Reise mit, Menschen zu helfen. Um dies möglich zu machen, versuchte ich eine Stiftung zu gründen. Nur damit war es möglich, Spenden zu akquirieren und Menschen im Ausland zu helfen. Nach einem Jahr Arbeit war es geschafft, eine Treuhandstiftung wurde gegründet. Dies konnte ich zusammen mit einem guten Freund (Jens Rinnelt) umsetzen.

________________________

Akim Akhter

Stiftungsgründer